Fahren Sie durch digitale Menütafeln: So funktionieren sie

Fahren Sie durch digitale Menütafeln: So funktionieren sie

In the fast-food sector, the share of revenue from drive-through sales now dominates for most restaurant chains. The arrival of Covid-19 further accentuated this phenomenon, with drive-through business now accounting for over 70% of some restaurants’ transactions.

Eine Durchfahrt digitale Speisekarte für Restaurants hat bestimmte spezifische betriebliche Anforderungen, die wir weiter unten untersuchen. Die Geräte müssen speziell für den Außeneinsatz ausgelegt sein. Der Abstand zwischen Kunden und der digitalen Speisekarte ist größer und die Expositionszeit kürzer als in Innenräumen, da die Bestellung von einem Fahrzeug aus erfolgt.

What are the specific features of an outdoor menu board?

The screens used are designed specifically for outdoor use in order to withstand any weather conditions. They are 5 to 10 times brighter, up to 7,000 nits, while the brightness of Bildschirme im Innenbereich verwendet beträgt im Allgemeinen 500 Nits. Das in den meisten Fällen verwendete Material ist wasserdicht, innen ultrabelüftet und erfüllt die IEC 60529-Schutzart (IP) für Wasserdichtigkeit. Outdoor-Bildschirme werden im Allgemeinen im Hochformat angezeigt, um sie bei eingeschränktem Sichtfeld besser ablesen zu können.

Ein weiteres Merkmal ist, dass der Abstand zwischen den Kunden in ihrem Fahrzeug und der digitalen Speisekarte größer ist als in Innenräumen. Bildschirme sind daher größer: mindestens doppelt so groß. Bilder und Text sind ebenfalls größer, sodass sie für die Passagiere sowohl vorne als auch hinten im Fahrzeug sichtbar sind. Die angezeigten Inhalte sind im Allgemeinen speziell für Drive-Through-Einstellungen ausgelegt.

In terms of content and the speed of scrolling, visitors are exposed to outdoor digitalen Menütafeln for less time than indoors. Each screen must show the products available in a maximum of two views, while keeping the main products on display without scrolling.

Outdoor menu boards in drive-through settings can do more than simply display products as a printed poster does. The outdoor digital menu board offers intelligence, versatility, and much better performance. We set out below the types of interactivity that are most commonly used with Navori QL Digital Signage software.

Bewegungsmelder

Die Anzeige von Inhalten auf Bildschirmen ist oft mit einem Bewegungsmelder im Boden gekoppelt, der die angezeigten Inhalte auf der Outdoor-Menütafel neu startet, wenn ein neues Fahrzeug ankommt. Für Benutzer mit ökologischen Bedenken werden die Bildschirme nur beleuchtet, wenn ein Fahrzeug erkannt wird.

Computer Vision and Digital Menu Boards

Computer-Vision-Software wie z Aquaji liest die Nummern auf Kfz-Kennzeichen und verknüpft sie mit den bestellten Artikeln. Die Produkte, die beim nächsten Besuch des Fahrzeugs angezeigt werden, können daher automatisch angepasst werden. Aquaji kann auch die Anzahl der Besuche zu verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Wochentagen messen und berechnen, wie oft die Leute zurückkommen und wie lange sie warten müssen.

Die Analyse der Wartezeiten ermöglicht es dem Restaurant, das Personal je nach Anzahl der Kunden zuzuweisen, die Wartezeit zu begrenzen und so das Erlebnis zu verbessern. Eine zu kurze Wartezeit kann bedeuten, dass zu viele Mitarbeiter zugewiesen wurden und umgekehrt. Computer Vision bietet auch die Möglichkeit, Gutscheine oder Geschenke anhand von Kfz-Kennzeichen zuzuordnen.

A screen inside the restaurant for the staff responsible for the drive-through shows their KPIs in real time: Number of vehicles served, waiting time etc. Navori QL digital signage and Aquaji computer vision software communicate natively, which means KPIs can be shown on a digital signage screen in real time, with data from Aquaji computer vision.

Schließlich bedeutet die Fahrzeugverfolgung, dass die Mitarbeiter auf einer Seite geparkte Fahrzeuge, die auf eine Lieferung warten, leicht identifizieren können.

Aquaji Analytics

Fahrzeugortung

Die meisten Drive-Throughs haben mehrere Bestellspuren, die dann an einem einzigen Lieferpunkt zusammenlaufen. Computer-Vision-Software wie Aquaji teilt den Mitarbeitern mit, welche Bestellung zu liefern ist, basierend auf dem Fahrzeug, das sich dem Lieferpunkt nähert.

Interaktivität

Die meisten Mitarbeiter in Fast-Food-Restaurants arbeiten nicht am Schreibtisch. Die Digital Signage-Software Navori QL ermöglicht es ihnen, mit den auf den Bildschirmen angezeigten Inhalten von einem Smartphone aus zu interagieren, ein Produkt zu deaktivieren, eine Expressnachricht zu posten oder ein Foto des Tagesmenüs zu machen und es sofort zu veröffentlichen.

Tagesabschied

Auch die auf den Drive-Through-Menütafeln angezeigten Inhalte werden je nach Uhrzeit und Wochentag automatisch angepasst. Morgens werden Frühstücksartikel gezeigt, mittags Sandwiches und Salate und abends komplette Mahlzeiten.

QL-Planungsraster

Dynamic Digital Menu Content

Die outdoor digital menu board is generally connected to the restaurant’s cash register and inventory management system. Products that are out of stock are no longer shown, and products with excess stock are promoted based on pre-established rules.

Das Menüdesign erfolgt mit einem Inhaltseditor, wie z Mit dem QL-Template Designer. Die Liste der vom Restaurant verkauften Produkte, Preise und Brennwerte werden von der Software direkt aus der Kassen- oder Warenwirtschaftssoftware des Restaurants übernommen. Produktfotos werden dann mit dem Transparenz-Tool eingefügt. Animationen werden zusammen mit den verschiedenen Szenarien definiert, wann ein Produkt angezeigt werden soll oder nicht, basierend auf Dayparting und Lagerbeständen.

Mit Navori QL Content Manager, creating content for an outdoor digital menu board is quick and easy. Dynamically integrating previously created content into QL Designer will take less than an hour.

Die Customer Journey

Bei der Ankunft folgt das Fahrzeug einer Route zur Bestellstelle. Auf dem Weg dorthin sind Bildschirme aufgestellt, die in der Regel Zusatzprodukte für Impulskäufe anbieten.

Externer Mediaplayer oder System-on-Chip-Displays (SoC)?

Die Samsung OH46FS or the equivalent from other manufacturers offers a media player that is integrated into the screen. This is the most economical solution and is designed to last, regardless of the weather conditions. However, the maintenance company must dismantle the screen if a problem occurs, creating additional costs and a longer resolution time. The advantage of using an integrated media player is that the likelihood of several screens failing at once is almost non-existent. This is important, since most fast-food restaurants operate 24×7.

If the outdoor menu board consists of several screens, each showing complementary content, the use of an external Windows 10-PC is recommended. The transition from one set of content to the next is perfectly synchronized between the screens visible to the customer. A back-up system is set up in case the PC crashes. Any screen that fails can be easily replaced. A PC is strongly recommended if a ground sensor is used, as it is natively compatible with the products available.

There are also other external media players on the market, such as the Stix 3700,. One player is used per screen, with synchronized content distribution. The advantage compared with an SoC display is that the players are interchangeable without having to dismantle the screens to replace them.