Open Source und Cloud Digital Signage

Open Source und Cloud Digital Signage

Personen, die ein Digital Signage-Netzwerk einführen möchten, haben eine Fülle von Optionen zur Auswahl. Wenn Sie sich Softwarelösungen ansehen, fallen Ihnen zwei Hauptentscheidungen ein. Es gibt proprietäre und Open-Source-Lösungen. Um den besten Kandidaten auszuwählen, müssen Sie Ihre geschäftlichen Anforderungen, Ihre Risikotoleranz und Ihre finanzielle Situation berücksichtigen.

Auf eines sind sich alle einig… Open Source bedeutet nicht zwangsläufig „freie“ Software. Für den Erwerb und die Nutzung der Software fallen möglicherweise keine Gebühren an, aber irgendwann stoßen Sie an eine Wand und benötigen Hilfe. Möglicherweise müssen Sie einige Zusatzdienste erwerben oder jemanden mit spezifischem Fachwissen hinzuziehen, um Ihr Projekt abzuschließen.

Wenn Sie lange genug suchen, finden Sie kostenlose proprietäre Softwarelösungen. Leider sind diese Produkte oft verkrüppelt oder stark eingeschränkt, was sie für alles andere als sehr einfache Projekte so gut wie unbrauchbar macht. Sie existieren nur, um Kunden für eine kostenpflichtige und vollständig unterstützte Version zu gewinnen.

Die Probleme mit Community-basierter Unterstützung

Viele Open-Source-Digital-Signage-Produkte lassen sich auf Hochschul- oder Universitätsprojekte zurückführen. Schließlich verfügen Sie über einen großen Pool an Talenten, die über die Zeit und die Ressourcen verfügen, die zum Erstellen und Testen von Software erforderlich sind.

The educational sector is a great test-bed for these types of solutions, since they have needs only Digital-Signage-Software can fulfill.  By creating their Digital-Signage-Software intern und durch die Veröffentlichung des Produkts für die Open-Source-Community profitieren Hochschulen und Universitäten von einer sehr großen Basis von Benutzern und Entwicklern. Schließlich geht es bei Open Source darum.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Stärke eines jeden Open-Source-Projekts in seiner Benutzergemeinschaft liegt. Je aktiver und engagierter die Community ist, desto besser entwickelt und verfeinert wird die Software. Wenn Sie ein gesundes Open-Source-Projekt haben, erhalten Benutzer häufig Software-Patches und Fehlerbehebungen, damit sie am Ende ein zuverlässigeres Produkt erhalten. Sie können auch zur Entwicklung des Produkts beitragen, was nützlich sein kann.

However, products that aren’t developed with an active user community tend to stagnate and fall behind.  Bugs aren’t fixed as quickly, if at all.  New operating system versions and hardware components are no longer supported.  Soon, the few remaining users find the software is no longer reliable, or even desirable.  At some point, whoever is left realizes they’re on their own.  If something goes wrong, there’s no one there to help.

It’s not a huge problem when you’re dealing with a school or college project, but it’s an entirely different story if you’re running a business or a corporation.  All you need is a zuverlässige Digital-Signage-Lösung, und eine gute Support-Infrastruktur.

Most proprietary software companies offer advanced end-user assistance with dedicated technical support resources, regular software updates, and end-user training (live, online and on-demand).  Proprietary software publishers also offer user forums and support their communities to engage customers, and deliver better support.

Blick unter die Haube

Nicht überraschend, Open-Source-Digital-Signage-Lösungen basieren meist auf Webtechnologien. Tatsächlich werden diese Produkte selten, wenn überhaupt, in nativen Programmiersprachen geschrieben.

Hier ist der Grund. Native Softwareentwicklung erfordert viel Zeit und Ressourcen. Es ist viel aufwändiger als die Entwicklung interpretierter Software auf der Grundlage von Webtechnologien.

Den meisten Herausgebern von Open-Source-Software fehlen die notwendigen Ressourcen, um in nativen Programmiersprachen zu entwickeln. Sie haben nicht immer Zugang zu einem engagierten Team von Ingenieuren, also nutzen sie Webtechnologien, um den Entwicklungsprozess zu beschleunigen. Es ist zwar schneller und billiger als die Alternative, aber die daraus resultierenden Produkte können nicht mit nativer Software konkurrieren.

Native Software ist zuverlässiger und effizienter, da ihr Code den Prozessor des Wiedergabegeräts und andere Hardwarekomponenten direkt adressiert. Aus diesem Grund neigt native Software weniger zu Speicherlecks und ist im Allgemeinen stabiler. Dies erklärt auch, warum die meisten nativen Programme proprietär sind. Niemand möchte Geld für Produkte ausgeben, die verschenkt oder öffentlich geteilt und entwickelt werden.

Es ist sinnvoll, dass Unternehmen, die viel Kapital in Forschung und Entwicklung investieren, Produkte liefern, die innovativer sind und mehr Funktionen bieten.

Other proprietary digital signage software advantages

  • Proprietary software tends to be better documented and has a larger active user base.
  • Menschen, die in proprietäre Software investieren, neigen dazu, dem Produkt gegenüber loyaler zu sein.
  • Proprietäre Softwareunternehmen bieten ein höheres Maß an Support und Unterstützung für Endbenutzer.
  • Proprietäre Softwareentwicklung ist hart umkämpft. Dies fördert Innovationen und senkt die Softwarekosten.
  • Geschützt Softwarelösungen für digitale Beschilderung sind in der Regel einfacher zu installieren, zu warten und zu verwenden. Die meisten dieser Produkte erfordern keine besonderen Fachkenntnisse.
  • Selten werden Entwickler proprietärer Software „Beta“- oder ungetestete Software für ihre Kunden freigeben.

Open source digital signage and the cloud

Angenommen, Sie erwägen ein gut unterstütztes Produkt, Open-Source-Digital-Signage-Software can be used for a range of applications.  Before picking a solution, make sure you trust the product’s source, and consider what will happen when you need to deal with technical issues.

Hier sind ein paar Fragen, die Ihnen helfen können, Ihr Toleranzniveau zu bestimmen.

  • Steht Zuverlässigkeit ganz oben auf Ihrer Liste?
  • Benötigen Sie einen ganzjährigen 24/7-Betrieb?
  • Sind Sie technisch versiert oder haben Sie Zugriff auf Ressourcen, die Ihnen bei der Lösung von Problemen helfen können?
  • Kennen Sie sich mit Linux, MySQL und anderer Open-Source-Software aus?
  • Ist Ihr Unternehmen finanziell von Ihren Digital-Signage-Displays abhängig?
    • You’ve installed digital menu boards in your restaurant. What happens if your displays go dark when you have customers to serve?  What kind of impact will this have on your bottom line?
    • Your company is customer focused and recently installed Digital-Signage-Displays in a showroom or retail location. How will your customers be impacted if your displays stop working?  Will sales drop?  How will this affect your brand?
    • Sie verwenden Digital Signage in Ihrer Hotellobby und das Content-Management-System beginnt sich falsch zu verhalten. Player stürzen ab oder Inhalte werden nicht aktualisiert. Sie verwenden diese Displays, um Gäste über Hotelveranstaltungen, lokale Reiseziele, Wettervorhersagen und Abflugzeiten von Fluggesellschaften zu informieren. Wie werden die Gäste reagieren? Wie werden Ihre Mitarbeiter reagieren?

These are just a few examples of what can happen when a problem causes your digital signage solution to fail.  People who invest in displays, media player hardware and software expect a certain level of reliability and support.  Otherwise, they wouldn’t bother going through this process.

Remember it’s not all about the cost of the software.  There are installation costs, software training and many other components that are part of every deployment.  It doesn’t matter if you’re installing a single screen or a hundred.  Nobody wants to deal with problems.

It’s worth taking the time to weigh all your options before choosing a Digital Signage-Plattform nutzen für dein Geschäft.